Evangelische Gemeinde Mistelbach

der Spruch des Tages

Heute auf Twitter gelesen:

Du, gestern war doch "Black Fryday" – ich hab so viel Geld gespart!

WIe?

Ich hab bei dem Unsinn nicht mitgemacht, und nichts ausgegeben! Winking

Eine neue Evangelische Happy

Eine neue Evangelische und ein ganz ein schönes Fest Happy

m7iTK2TpTsicMTPqZ7XThg_thumb_91c8


UNADJUSTEDNONRAW_thumb_91e2

Grosse Freude über die neue Evangelische teilen auch die gerade evangelisch gewordenen Flüchtlinge aus dem Iran. Recht neben der Tür Alireza Norouzi Yekta, immer in der Kirche ist!

Sy67ToGgTp6ssylW5AwclA_thumb_91e4



Hochzeit in der theresianischen Militärakademie

Das war ein sehr spannender Schüler, heute Offizier des Bundesheeres. Gezähmt von einer charmanten Dame Happy

PPPRzxrcRTKKA7LGjVaiSg_thumb_91ba

Konfirmation 2017

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_90e5

Konfirmation 2017 und unsere lieben Iraner sind wieder voll dabei. Unser Prachtstück Alireza Norouzi Yekta als zweiter von rechts, der auch beim Herrichten geholfen hat.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_9116

Konfis beim ersten Heiligen Abendmahl

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_912f

Und schon dürfen sie selbst das Sakrament austeilen


UNADJUSTEDNONRAW_thumb_9147

Konfirmation 2017

Ein YouTube Video und ein Fotoalbum Happy


Bitte auf den folgenden Link klicken, dann sehen Sie das Video Winking
Konfirmation Mistelbach 2017

Religionsgipfel im Kanzleramt

Religionsgipfel im Kanzleramt - Kern gegen Verbannung von Symbolen
Wien, 22. März 2017 APA/epd Österreich
Bundeskanzler Christian Kern hat Vorstößen für eine Verbannung religiöser Symbole aus den Gerichtssälen eine Absage erteilt. Schon jetzt gebe es Bekleidungsvorschriften, „die Debatte sollte hier Halt machen“, sagte er nach dem Religionsgipfel mit den Vertretern der Glaubensgemeinschaften am Dienstag, 21. März, im Kanzleramt. Von den Muslimen in Österreich forderte Kern ihren Beitrag zur Integration.

Weiter lesen

man kann's auch übertreiben!

16730303_10155167550814994_8794356682160060713_n

usa first – iran second Winking

anschauen, einfach köstlich Winking

die realität der flucht: gefangen, erpresst, vergewaltigt ...

Neue Zürcher Zeitung

«Sei still», warnt ihn einer der anderen Gefangenen. 26 Männer in einem winzigen Raum, vielleicht zehn Quadratmeter klein. Bilal Alimany Bangora blickt sich um. Ein paar Strohmatten auf dem Boden. In der Ecke ein stinkender Eimer, die Toilette. Noch allgegenwärtiger: das Gefühl zerstörter Hoffnung.
Bangora flucht, schlägt gegen die Tür. Sie geht auf. Zwei Wachmänner ziehen ihn heraus, werfen ihn auf den Boden, schlagen mit Stöcken auf seinen Rücken. Bis auch er ruhig ist. Es ist das letzte Mal, dass er schreit. Auf dem Steinboden liegend, denkt er: Hierher, in dieses verdammte Haus der libyschen Kleinstadt Sabha, hat mich also mein Traum von Europa geführt.

cd343fe2-85c1-42aa-aa46-57b4226db8f5 Weiter lesen

sklaverei 2017

16507847_1281155925256112_1962704400015446999_n

Karim El-Gawhary Arabesken
4 Std. ·
Es gibt Tage, da ist es wirklich schwer, diese Welt zu ertragen. Das ist das jesidische Mädchen Miriam, die mir heute ihre Geschichte erzählt hat. Vor zweieinhalb Jahren war sie ein ganz normales 12jähriges Mädchen in der Schule. Dann wurde sie vom IS verschleppt und war 26 Monate in deren Gefangenschaft. Sie wurde mehrmals unter den IS-Dschihadisten bis in syrische Rakka weiterverkauft. Ich erspare euch die Details, was sie mit ihr gemacht haben. Sie wurde vor drei Monaten für 16.000 Dollar von diesen, man kann es nicht anders sagen, "Tieren" zurückgekauft. Heute lebt sie wieder bei ihrer Schwester in einem kurdisch-jesidischen Dorf. Von ihrer Mutter, die ebenfalls mit ihr verschleppt wurde, fehlt jede Spur. Heute kann Meriam kann nur schwer sprechen und stottert. Nur wenn sie singt, vergisst sie die Welt und das Stottern verschwindet. Das war ein Interview, das ich so schnell nicht wieder vergessen werde. Ich konnte regelrecht spüren, wie mein Herz mit jedem ihrer langsamen Sätze schwerer wurde.

julian und die flüchtlinge

ein videocast Happy
öffnet in einem neuen fenster, bitte hier klicken!

zumm 111 geburtstag von dietrich bonhoeffer

16472916_10155115941405815_3710395174610813598_n

Dietrich Bonhoeffer (* 4. Februar 1906 in Breslau; † 9. April 1945 im KZ Flossenbürg) war ein lutherischer Theologe, profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche und am deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligt.
Mit 24 Jahren
habilitiert, wurde Bonhoeffer nach Auslandsaufenthalten Privatdozent für Evangelische Theologie in Berlin sowie Jugendreferent in der Vorgängerorganisation des Ökumenischen Rates der Kirchen. Ab April 1933 nahm er öffentlich Stellung gegen die nationalsozialistische Judenverfolgung und engagierte sich im Kirchenkampf gegen die Deutschen Christen und den Arierparagraphen. Ab 1935 leitete er das Predigerseminar der Bekennenden Kirche in Finkenwalde, das, später illegal, bis 1940 bestand. Etwa ab 1938 schloss er sich dem Widerstand um Wilhelm Franz Canaris an. 1940 erhielt er Redeverbot und 1941 Schreibverbot. Am 5. April 1943 wurde er verhaftet und zwei Jahre später auf ausdrücklichen Befehl Adolf Hitlers als einer der letzten NS-Gegner, die mit dem Attentat vom 20. Juli 1944 in Verbindung gebracht wurden, hingerichtet.

und niemals sagen: "das haben wir ja nicht gewusst"



http://pfarrer.herzblut.fm/audio/podcast-2017-02-03-67781.mp4

ein abendgebet

16387306_10155113405795815_9008326696818837037_n

DAS Foto Happy

Juden und Moslems gemeinsam! Alle Frommen (und normalen Menschen) verstehen sich problemlos! Happy

16406900_1603468566334996_5030236742276664706_n

nach postfaktisch nun alternative fakten

Trumps Handelskriege beginnen
Der neue Präsident kündigt Strafsteuern für US-Firmen an, die Arbeitsplätze auslagern, beendet die Arbeit am transpazifischen Handelsabkommen und wirft dem Rest der Welt „unfairen“ Handel vor.

U-S-President-Donald-Trump-speaks-during-an-Inaugural-Law-Enforcement-Officers-and-First-Responders_148519245254337 Weiter lesen

und trump erschafft eine neue wirklichkeit

16195749_10154886682068698_529122477567513493_n

glauben bedeutet vertrauen

nichts einfacher als zu glauben … dass geldscheine wirklich ein essen wert sind, dass früher alles besser war, dass …
glauben ist also leicht, die frage ist nur: woran? Winking

Weiter lesen

das augsburger bekenntnis - ein theologischer freitag (podcast)

evangelisch A.B., das bin ich Happy zum podcast

im folgenden der text des bekenntnis, welcher 1530 von den evangelischen reichsständen vorgelegt wurde:
Weiter lesen

und was ist ein gutes leben? (podcast)

und die antwort, die mir meine iranischen täuflinge gegeben haben!
bundespräsident gauck:
„In Teilen der Gesellschaft ist ein Anspruchsdenken gewachsen, das den Staat allein als Dienstleister sieht, von dem sie wie Kunden erwarten, dass er ihre Erwartungen und Wünsche möglichst umfassend befriedigt. Doch Demokratie ist kein politisches Versandhaus. Demokratie ist Mitgestaltung am eigenen Schicksal – in der Gemeinde, Stadt, Region, Nation“

neuer taufkurs für vier flüchtlinge

und so irre ist unser system: ich habe vergessen die vier zu fotografieren, nur ihre dokumente habe ich abfotografiert. arg, man rutscht in den wahnsinn hinein, papier vor mensch …

ich bin verwirrt

pröll legt seine ämter im märz nieder … Weiter lesen

wir haben unser leben selbst in der hand (podcast)

und wir brauchen unsere hoffnungen nicht auf einen menschen setzen, denn wir haben Gott als chef Happy

endlich ein verständiger arzt!

15966083_1295421173851575_6665577733720887691_n

predigt: als mose sein burnout hatte

Und manchmal müssen wir uns mit dem bescheiden, was wir von Gott erhalten und nicht noch mehr wollen!

Zweites Buch Mose Kapitel 33 ab Vers 17
Der HERR sprach zu Mose: du hast Gnade vor meinen Augen gefunden, und ich kenne dich mit Namen.
Und Mose sprach: Lass mich deine Herrlichkeit sehen!
Und er sprach: Ich will vor deinem Angesicht all meine Güte vorübergehen lassen und will ausrufen den Namen des HERRN vor dir:

Wem ich gnädig bin, dem bin ich gnädig, und wessen ich mich erbarme, dessen erbarme ich mich.

Und er sprach weiter: Mein Angesicht kannst du nicht sehen; denn kein Mensch wird leben, der mich sieht. Und der HERR sprach weiter: Siehe, es ist ein Raum bei mir, da sollst du auf dem Fels stehen. Wenn dann meine Herrlichkeit vorübergeht, will ich dich in die Felskluft stellen und meine Hand über dir halten, bis ich vorübergegangen bin. Dann will ich meine Hand von dir tun, und du darfst hinter mir her sehen; aber mein Angesicht kann man nicht sehen.


(Text auf bibelserver.com lesen)

irrsinnig bleed - und wie geht es ihnen? (podcast)

weil menschen ein recht darauf haben, dass es ihnen nicht so gut geht, oder sie krank sind … sie dürfen es sagen, und haben ein recht rücksichtsvoll wahrgenommen zu werden!

ich glaub ich werd' alt

entweder hängt es damit zusammen, dass es im pfarrhaus so kalt ist (18 grad maximal), oder ich will bei diesem ganzen gequirlten unsinn, der als politik ausgegeben wird, nicht mehr mitspielen! (podcast)

podcast

österreich: bundesregierung beschließt waffenlieferung an bayrische freiheitskämpfer


weil es ihnen die lügenpresse ja nicht erzählt: österreich unterstützt endlich die bayern in ihrem heldenhaften kampf gegen die preußische unterdrückung durch waffenlieferungen!

nicht wirklich, aber wie kommen dann so viele menschen dazu, dass sie in einem kampf unterstützt werden, der ihnen völlig egal ist?

der mensch möchte in frieden leben, sonst gar nichts!

kopfweh ...

es ist so schön, dass es kopfschmerzmittel gibt!

kopfschmerzen

und die seele?

podcast: es ist NICHT normal, dass menschen menschen töten!
es muss ganz viel furchtbares passiert sein, bis ein mensch einen mord begeht.

lasst uns doch endlich rechtzeitig einer leidenden seele helfen, bevor das unfassbar furchtbare geschieht!


jerusalem1Artikelbild


Vier Tote bei Anschlag auf Soldatengruppe mit Lastwagen in Jerusalem

Nach Rauswurf: Gudenus traut sich nur noch in Burka vor die Haustür

So weit ist es also schon gekommen! Nachdem FPÖ-Politiker Johann Gudenus aus einem Wiener Nobelclub rausgeworfen wurde, traut sich dieser nur noch in einer Burka vor die Haustür. Das bestätigt seine Ehefrau der Tagespresse.

0142B92D00001005-3781350-image-m-43_1473419285024 Weiter lesen

die kälteste nacht des jahres

minus 11 grad hatte es heute in mistelbach, ich hoffe dass alle unterstandslosen einen warmen geschützten Raum gefunden haben.

das furchtbare daran ist ja, dass es viele gibt, die seelisch so wund sind, dass sie die gegenwart anderer menschen nicht aushalten, und lieber allein in der kälte bleiben, als in eine unterkunft zu gehen. der "sandle" ist ein problem der seele nicht des Geldes!


64.466.985

jahreslosung: Gott spricht: Ich will euch ein neues herz und einen neuen Geist in euch geben (podcast)

ok … und was dann? was mache ich mit einem neuen herz und geist? BESCHÜTZEN, denn sonst wird alles kaputt …

Dreikönig

christbaum abgeräumt, kirche geputzt, alles startklar für die nächste runde im kirchenjahr Happy

Unfassbar, wie schnell alles geht, wenn ein paar liebe zusammenkommen und zusammen arbeiten Happy

podcast: einen Abschluss finden (dreikönig)

morgen endet weihnachten!


ab jetzt gilt, nicht mehr das baby sondern der erwachsene Jesus ist unser Herr! Happy

podcast: spital, gebet, köln und sie können ruhig auszucken!

quer durch das gemüsebeet meiner erlebnisse und gedanken ... das wichtigste: der Heilige Geist ist der geist der wahrheit, und die wahrheit sagen ist kein "ausflippen" sondern einfach das was es ist: die wahrheit sagen! Happy

Woran merkt man, dass Erholung ansteht?

Wenn man zwei Tage hintereinander nur 4 Stunden schläft, aus dem Bett schießt, um zum Gottesdienst zu fahren, und bemerkt, dass Mittwoch ist in den Schulferien … es ist schon manchmal ein bisserl anstrengend, der Job als Pfarrer … Winking

Das wäre sooooo fein … manchmal wäre es fein ein Murmeltier zu sein …


murmeltier-familie-kinder-geolino-gross

podcast: und köln ... und silvester ... und überhaupt

podcast: und köln ... und silvester ... und überhaupt

Aus einer email einer Hörerin, die in Köln wohnt:

Weiter lesen

Guten Rutsch Happy

15747909_1852576051680767_1154988785656251820_n

Christbaum Happy

Endlich ein Foto vom Christbaum in der Kirche Happy

IMG_3179

Schon arg, wenn der Predigttext eine heutige Aussage sein könnte …

Schon arg, wenn der Predigttext eine heutige Aussage sein könnte … Weiter lesen

Ganz viele Iraner – jetzt einfach Christen!

Wunderschön war es:

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_8f8c

M6aa+QV4Rk+OrqGnkJuEbQ_thumb_8f11

Alireza Norouzi Yekta betet für die Täuflinge auf Pharsi

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_8f72